Rehfleisch 100 % aus Österreich


Ob Rehrücken & Rehkeule mit und ohne Knochen, Rehbraten, Rehsteaks oder Rehfilet - bei uns finden Sie zartes und feines Rehfleisch in höchster Qualität für Wildfleischliebhaber. Rehfleisch ist mager, kräftig rot und kann vielseitig zubereitet werden. Rehe ernähren sich von Gräsern, Knospen, Beeren, Trieben und wählen nur das beste Futter. Sie wachsen uneingschränkt in der freien Natur auf, erhalten keine Medikamente oder Antibiotika, sind keinem Schlacht- oder Transportstress ausgesetzt und führen ein unberührtes Leben mit ausreichend Bewegung.
Natürlicher als so artgerecht und frei zu leben, geht's nicht!

Filter

Rehschnitzel geschnitten a. d. Keule 360 g

Inhalt: 0.36 kg (49,72 €* / 1 kg)

17,90 €*

Rehrücken ohne Knochen 360 g

Inhalt: 0.36 kg (59,72 €* / 1 kg)

21,50 €*

Tipp
Dreierlei vom Wild 360 g

Inhalt: 0.36 kg (46,94 €* / 1 kg)

16,90 €*

Rehfilet 360 g

Inhalt: 0.36 kg (59,44 €* / 1 kg)

21,40 €*

Reh Racks / Frenchracks im Ganzen 800 g

Inhalt: 0.8 kg (62,38 €* / 1 kg)

49,90 €*

Rehgulaschfleisch edel Schulter 500 g

Inhalt: 0.5 kg (29,80 €* / 1 kg)

14,90 €*

Rehkeule ohne Knochen 1,3 kg

Inhalt: 1.3 kg (26,54 €* / 1 kg)

34,50 €*

Rehbraten Fertiggericht 300 g

Inhalt: 0.3 kg (31,67 €* / 1 kg)

9,50 €*

Rehrücken Lende mit Knochen und Filet 900 g

Inhalt: 0.9 kg (48,78 €* / 1 kg)

43,90 €*

Wildknochen 500 g

Inhalt: 0.5 kg (7,00 €* / 1 kg)

3,50 €*

Grillgewürz Argentina 50 g

Inhalt: 50 Gramm (9,80 €* / 100 Gramm)

4,90 €*

Zitronenpfeffer 110 g

Inhalt: 110 Gramm (6,27 €* / 100 Gramm)

6,90 €*

Grillgewürz Argentina 110 g

Inhalt: 110 Gramm (6,27 €* / 100 Gramm)

6,90 €*

Wildgewürz Dose 110 g

Inhalt: 110 Gramm (7,18 €* / 100 Gramm)

7,90 €*

Wildgewürz Beutel 50 g

Inhalt: 50 Gramm (9,80 €* / 100 Gramm)

4,90 €*

Rehfleisch 100 % aus Österreich


Ob Rehrücken mit und ohne Knochen, Rehbraten, Rehsteaks oder Rehfilet - bei uns können Sie Wildfleisch vom Hirsch, Reh und Wildschwein ganzjährig tiefgekühlt einfach online bestellen im Shop der Genusswelt in Tirol und sich das Wildfleisch unkompliziert nach Hause liefern lassen. Sie müssen, wenn Sie in unserem Onlineshop kaufen, nicht mehr auf Ihren Wildbraten während der jagdfreien Zeit verzichten. Außerdem können Sie online aus einem ausgesprochen umfangreichen Sortiment wählen: Rehgulaschfleisch, Rehracks im Ganzen und portioniert, Rehschnitzelfleisch oder Rehkeule - es gibt fast nichts, das es bei uns nicht gibt. Sogar Rehbraten als Fertiggericht (besonders passend fürs Ausprobieren oder für den kleinen Haushalt) bieten wir online an.

FAQs Rehfleisch


Was ist ein Reh? Was ist Rehfleisch?
Streng genommen gehören alle Wildtiere, deren männliche Tiere ein Geweih tragen, zur Familie „Hirsch“. Hirsch ist also ein Sammelbegriff und Rehe, wie auch Rentiere und Elche sind Hirsche. Wenn man in Österreich von Reh und Rehfleisch spricht, meint man also die Gattung „Reh“ aus der Familie „Hirsch“. Das Reh ist die häufigste und kleinste Art der Hirsche in Europa. Rehe sind Wiederkäuer und selektieren stark. Sie bevorzugen eiweißreiches Futter und leicht verdauliche Nahrung wie Gräser, Knospen, Kräuter und Laubtriebe. Rehe werden als Schalenwild bezeichnet und wiegen je nach Ernährungszustand bei uns in Österreich durchschnittlich zwischen 15 und 20 kg.
Die Hauptjagdzeit beim Rehwild erstreckt sich in Tirol von Mai bis Dezember. Die Frischwild-Saison beginnt jährlich mit dem Maibock.
Rehfleischprodukte sind bei uns ganzjährig tiefgekühlt online verfügbar und von Mai bis Dezember auch frisch zur Abholung in unserem Ladengeschäft in der Genusswelt in Itter/Tirol erhältlich. Während der Jagdsaison und außerhalb der Brunftzeit können Sie das Fleisch selbstverständlich bei uns auch frisch mit längerer Lieferzeit online bestellen.
Unser Online-Sortiment umfasst z.B. Rehkeule ohne Knochen, Rehkeule mit Knochen, Rehrücken ohne Knochen, Rehrücken mit Knochen, Rehschnitzelfleisch, Rehracks im Ganzen und Rehracks küchenfertig portioniert, Reh-Edelgulaschfleisch (Schulter ohne Schenkel) und natürlich das beste Teilstück vom Reh - das Rehfilet - in höchster Qualität online und offline und zu besten Preisen. Außerdem bieten wir Rehverarbeitungsfleisch an, z. B. für selbstgemachtes faschiertes Fleisch/Hackfleisch, Burgerpatties, zur Herstellung von Wildwürsten oder Wildaufstrichen oder zur B.A.R.F-Ernährung von Hund und Katze.


Wie erhalte ich das Rehfleisch?
Wir kühlen das Fleisch innerhalb kürzester Zeit auf – 22° C. Man nennt diesen Vorgang „schockfrosten“ und es bilden sich nur kleinste Eiskristalle im Gegensatz zum herkömmlichen Einfrieren im heimischen Tiefkühlschrank. Durch diese Art des Einfrierens wird dieselbe Qualität des Rehfleisches nach dem Auftauen wie bei Frischfleisch gewährleistet. Somit haben Sie die Möglichkeit, das Rehfleisch bis zum angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum weiterhin in Ihrem Tiefkühlschrank zu lagern oder das Fleisch im Kühlschrank über einen Zeitraum von ca. 24 h oder mehr (je nach Größe des Fleischstückes) vorsichtig auftauen zu lassen. Nach Wildfleisch vo Ihnen vollständig aufgetaut wurde, sollte das Fleisch kein zweites Mal eingefroren, sondern zeitnah verbraucht werden.


Woher kommt das Rehfleisch bzw. Wildfleisch?
Das Fleisch kommt aus der freien Natur und wird von Jägern in Österreich erlegt. Die artgerechte Lebensweise, frei von Medikamenten und Antibiotika, sowie ein weitgehend stressfreies Aufwachsen garantieren höchste Qualität. Wildtiere sind wählerisch und ernähren sich von frischen Gräsern, Knospen und besten Kräutern und führen ein Leben in ihrem natürlichen Lebensraum mit ausreichend Bewegung und werden nicht gezüchtet und in Massen gehalten. Dadurch ist Wildfleisch fettärmer als Schweine- oder Rindfleisch und enthält mehr Eiweiß, was vor allem bei Sportlern und ernährungsbewussten Menschen einen der wichtigsten Pluspunkte des Wildfleisch-Verzehrs darstellt.


Wie schmeckt Rehfleisch?
Rehfleisch ist sehr zart und schmeckt dezenter als Hirschfleisch. Das Fleisch des Rehs ist satt rot, fein strukturiert, ein wenig heller als Hirschfleisch und zeichnet sich durch seinen typischen, feinen Wildgeschmack aus, der nicht sehr dominant ist.


Muss man Wildfleisch über Nacht in Buttermilch oder Wein einlegen, um den Wildgeschmack zu überdecken?
Leider hält sich dieser Mythos hartnäckig. Manche Köche legen Rehfleisch wegen des Geschmacks über Nacht ein, das stimmt. Aber nicht, weil Gerüche oder der Geschmack überdeckt werden sollen, sondern weil dieser Schritt einfach für die eigene Zubereitung bevorzugt wird.
Rehfleisch an sich riecht nur dezent aromatisch und ist im Biss sehr zart-faserig. Der Mythos des Einlegens über Nacht kommt aus der Zeit, in der das Fleisch nach Ablauf der Mindesthaltbarkeitsdauer verbraucht wurde, vorweg nicht ordnungsgemäß gekühlt wurde oder das Reh bzw. das Wildtier während der Brunft erlegt wurde und dadurch einen strengen und unangenehmen Geruch aufwies.


Wie riecht Rehfleisch?
Das Wildfleisch vom Reh, das sie bei uns vakuumverpackt und tiefgefroren erhalten, riecht angenehm dezent und besitzt keinen starken Eigengeruch. Der Fleischgeruch sollte niemals streng sein, sondern angenehm frisch. Nur Fleisch von Tieren aus der Brunftzeit und Fleisch, das falsch gelagert wurde, riecht unangenehm und sollte auch nicht zubereitet werden. Wenn Rehfleisch faulig, scharf oder gar nach Verwesung riecht, ist es für den Verzehr nicht mehr geeignet.


Kann es passieren, dass ich Fleisch eines Rehbocks, der während der Brunft geschossen wurde, bekomme?
Vorab: Nein. Wir erhalten in der Genusswelt nur Fleisch von Wildtieren, die einzeln von einem Veterinär vor der Zerlegung auf Basis strenger Standards beschaut werden. Dadurch werden solche Tiere sofort aussortiert und kommen gar nicht erst in Umlauf. Leider gibt es schwarze Schafe, die das Fleisch dennoch in Umlauf bringen und so verbinden manche Menschen leider Wildfleisch nach einer solch einmaligen negativen Erfahrung mit diesem unangenehm beißenden Geschmack und meinen, dies wäre der Eigengeschmack von Wildfleisch.


Warum werden Tiere während der Brunft geschossen?
Vor der Brunft baut der Rehbock Fett auf, das sich während der Brunftzeit schnell abbaut und dadurch die Qualität schmälert. Durch die Brunftzeit ist durch den veränderten Hormonhaushalt das Fleisch nicht für den Verzehr geeignet. Dennoch werden kranke Tiere zuweilen in dieser Zeit geschossen. Auch zur Erfüllung der Abschussraten zur Dezimierung des Bestandes müssen Tiere in dieser Zeit erlegt werden und geraten so leider manchmal auf den Teller. Bei uns erhalten Sie niemals Fleisch mangelnder Qualität!


Ist die Zubereitung von Rehfleisch kompliziert?
Nein, die Zubereitung ist nicht kompliziert. Rehfleisch wird grundsätzlich ähnlich zubereitet wie Rindfleisch oder Schweinefleisch. Da es fettärmer und eiweißreicher ist, sollte man möglichst niedrige Temperaturen wählen und dafür die Garzeit verlängern.



Trustpilot